Available light

In unserem letzten Beitrag habe ich Euch ja kurz davon berichtet, dass wir uns foto-technisch verändert haben. MIttlerweile knipsen wir mit einer Canon EOS 70D und haben neulich einfach mal ausprobiert, was die Kamera mit wenig Licht für Bilder macht. Beim Besuch eines Freundes habe ich die Haarwäsche einfach mit dem ‘available light‘ der beiden Lampen links und rechts vom Waschbecken abgelichtet. Die Voraussetzungen dazu liefert der Modus ‘Nachtaufnahme ohne Stativ’, bei dem drei recht kurz belichtete Bilder in Folge geschossen und dann zu einem Bild verrechnet werden. Daher rührt auch die aus manchen Bilder sichtbare Bewegungsunschärfe. Also wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und freuen uns schon auf die nächsten Fotosessions mit dem neuen Spielzeug. :n)


As mentioned in our last post, we snapshoot with a new camera (Canon EOS 70D). Now we tried out some features during a visit of our fried. I took pictures of his hairwash with only the available light from two lamps beneath the bassin. The mode in the camera takes three pictures in a row and combines them into one – that’s why we have some in-motion unsharpness in some of the photos. But over all we are very pleased with the results and look forward to having the next photo-sessions. :n)

 

Lebenszeichen aus dem Salon – Sign of life out of the salon

Jep, wir sind noch da – auch wenn es die letzten Wochen (oder fast schon Monate) nicht danach aussah. Der letzte Beitrag im Blog liegt nun fast zwei Monate zurück und so ähnlich sieht es auch mit unserer Spiel-Frequenz aus. Das brutale StiNo-Leben hat uns fest im Griff und schöne Pläne für die zeit über Weihnachten und den Jahreswechsel wurden durch Grippe und andere Unvorhersehbarkeiten zunichte gemacht.

Am Donnerstag hatten wir seit Langem mal wieder einen netten Gast im Salon und Lisi hat es ordentlich schäumen lassen. Keine Sorge, das Bild steht nicht dafür, dass wir jetzt öfter kopflos agieren möchten sondern eher für eine Veränderung im Ausstattungsbereich: Wir haben uns in der Fototechnik etwas verändert und knipsen jetzt mit einer EOS 70D, die am Donnerstag mal ein wenig den Unterschied zur FZ 50 demonstrieren konnte. Das Bild ist nämlich ausschließlich mit der vorhandenen Salon-Beleuchtung neben den Waschbecken ausgeleuchtet und da finde das Ergebnis doch schon recht nett. ;n)

140123_Shampoo_01

Mehr Bilder und Infos zum Salonumbau – der für den geneigten Betrachter auf dem Bild schon erahnbar sein dürfte – folgen die nächsten Tage und Wochen in nunmehr wieder kürzeren Abständen – versprochen! :n)


We are still here – even if it did not look like that during the last few weeks (or even months). The last update was in November and that is more or like the time to our last play-session. But life was hard to us during holidays and we did not get the real chance to play.

But now we are back – not really headless, even if it looks like that- but with some new technic – a new camera – and some salon-modification that some of you maybe have already recognized in the picture.

So we will be back with more pics and more writings soon and not with such a big break in between. ;n)

Haarkur nach dem Einpacken – deep conditioner after wrapping

Vor einiger Zeit hatte ich Euch ja eine neue Variante des Einpackens der Kundin vorgestellt und dazu neben den Umfrageergebnissen auch schon die Variante des Rückwärtswaschens vorgestellt. Im Anschluss bekam Lisi eine Haarkur aufgetragen, die sie sich selbst in einer Kaffeetasse (daher mein bekloppter Blick auf Bild #5) angerührt hat. Vorher legte ich ihr noch einen kleinen Frisierumhang um, womit sie insgesamt mit Kundenkleid, Handtuch, Halskrause, großem Cape und Frisierumhang eingepackt war – quasi die perfekte Kundin.

Zum Einwirken der Kur ging es mit Haube unter die Haube; sehr zur Freude der Friseuse, die die Zeit ausgiebig nutzte, die Kundin etwas zu verrascheln. ;n)


I introduced you lately a new type of client wrapping and presented you some poll results and a backward manner shampoo. Afterwards, Lisi got a deep conditioner treatment and I therefore wrapped her in an additional small styling cape. So over all, she was covered in a client gown, towel, neck-strip, big and small cape – the perfect client! :n)

For acting the deep conditioner, Lisi went under the hood-dryer and the stylist used the time to caress his nylon-client in detail. ;n)

Haarwäsche nach dem Einpacken – Shampoo after wrapping (1)

Vor einiger Zeit hatte ich Euch ja eine neue Variante des Einpackens der Kundin vorgestellt und dazu auch eine Umfrage mit – für mich – erstaunlichem Ergebnis erstellt. Natürlich wurde die neue Verpackung auch gleich in der Praxis getestet, zunächst mit einer ausgiebigen Rückwärtswäsche.


I introduced you lately a new type of client wrapping and started a poll with a – for me – surprising result. Of course, the new wrapping got tested instantly, first with a backward manner shampoo.

Hinter den Kulissen – Behind the scenes (1)

Wir bekommen oft positive Rückmeldung zu unseren Bildern, was uns natürlich sehr freut. Allerdings haben wir auch noch nie einen Hehl daraus gemacht, dass es nur ein Teil der Bilder in die Öffentlichkeit schafft und das Suchen – und vor allem das Finden – der optimalen Position für die Kamera und die Beleuchtung eines nicht zu unterschätzenden Zeitaufwandes bedarf.

Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich Euch einfach mal ein paar Bilder aus einer solchen Einstellungsreihe (übrigens vor Lisis Silvesterhaarschnitt) zeige. Nicht, weil es sonst nix zu zeigen gäbe, ganz im Gegenteil, sondern weil ich Euch einfach auch an diesen Dingen – hinter den Kulissen – teilhaben lassen möchte. Ihr sehr also, wie der externe Blitz fies in den Spiegel leuchtet, alles komplett über- oder unterbelichtet wird oder der Bildausschnitt einfach noch nicht passt und neu ausgerichtet werden muss. Habt einfach Spaß damit und urteilt nicht zu streng über meine schlechten Bilder. ;n)


We often get positive feedback to our pictures and are very happy about this. But we never made a mystery about the fact, that only some of our pics make their way into publicity and that searching – and especially finding – the right camera-position and lighting can take a lot of time.

Now I decided to show you some pics out of such a trial-series to let you partake in the things that happen behind the scenes around here. So you will see the lighting go crazy, over- and underexposed pictures or a wrong picture detail that has to be corrected. Just have fun and don’t judge me with the bad pictures. ;n)

Vorwärtsrascheln – Forward-rustling

Bei dieser Vorwärtswäsche war der Raschelfaktor durch Lisis großen Umhang und meinen langen Kittel besonders hoch. Auch wenn beides aus sehr feinem Nylon ist, war die Geräuschkulisse beeindruckend; und der Glanz des Umhangs ist auch nicht von schlechten Eltern – ich mag die Modelle einfach sehr! :n)


During this Forward-Wash, the rustling-factor was very high because of Lisis big cape and my long nylon-smock. And even if both are made of very fine nylon, the soundscape was great and the shine of the cape is also not too bad – I really like the styles! :n)

Northern-Nylon (3)

Hier weitere Impressionen unserer Nylon-Auswahl im Urlaubs-Einsatz. Diesmal auf der anderen Seite des schon bekannten Sees. ;n)
Die Weste konnten wir übrigens kurz vor dem Urlaub in zwei Varianten bei einem großen deutschen Discounter erwerben. :n)


Here further impressions of our nylon-selection in holiday-mission. This time on the other side of the lake. ;n)

Northern-Nylon (2)

Hier die ersten Impressionen unserer Nylon-Auswahl im Urlaubs-Einsatz. Hier beim Betrachten des Sonnenuntergangs an einem wundervollen See in Südschweden. ;n)


Here the first impressions of our nylon-selection in holiday-mission. Here while watching the sundown on a beautiful lake in south sweden. ;n)

Umfrageergebnis ‘Einpacken’

Heute habe ich mir mal das Zwischenergebnis der Umfrage zum Thema ‘Einpacken’ angesehen und bin etwas erstaunt darüber. Ich hätte nicht gedacht, dass es so eindeutig uneindeutig ausgeht. ;n)

Bisher steht es nämlich nur zwölf zu acht für das zusätzliche Handtuch. Da hätte ich etwas mehr die Tendenz zum Handtuch erwartet, da es ja das gefühl der Halskrause verstärkt – so zumindest mein subjektiver Eindruck.

Woher kommt die Meinung der acht Stimmen für ‘kein zusätzliches Handtuch’? Stört die Baumwolle den Nylongenuss? Oder wird einfach nur keins verwendet?

Beim Einfangen von Ideen für die nächsten Shampoo-Sessions bin ich übrigens auf folgendes Video gestoßen. Ich sag mal, wenn die Kundin nicht gut verpackt ist, weiß ich auch net. ;np

Einpacken – Wrapping

Hier habe ich beim Einpacken von Lisi mal eine neue Variante ausprobiert. Zwischen dem Kundenkleid und der Halskrause liegt um Lisis Schultern ein Handtuch, um beim Waschen Lisis Hals möglichst trocken zu halten. Das funktioniert zwar prima, verhindert aber auch, dass das Nylon vom Umhang schön auf dem Nylon des Kundenkleids raschelt.

Jetzt würde mich auch Eure Meinung interessieren: Ist der Einsatz eines Handtuchs beim Haare waschen – zusätzlich zum Umhang – sinnvoll?


Here I tried out a new version of wrapping Lisi. I put a towel between her client-robe and the neck-wrap to prevent water dripping on her through the cape. It worked well, but it also prevents the nylon of the cape rustling nicely on the nylon of the client-gown.